Sonntag, 31. März 2013

Fisch-Menü (3 Gänge)

Hallöchen ;)

Meine Schwester hat sich dieses Jahr zu Ostern etwas ganz Besonderes ausgedacht. Ein Drei-Gänge-Fisch-Menü mit Vorspeise, Zwischenspeise und Hauptgang - und es ist Klasse geworden!!
Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Bilder haben wir selber leider keine gemacht, dass holen wir aber nach sobald die Gerichte erneut gekocht werden - was wir auf jedenfall tun werden ^^

Vorspeise: Kohlrabicremesuppe mit Teufelsgarnelen
~ * ~
Zwischengang: Überbackene Miesmuscheln
~ * ~
Hauptgang: Lachstranchen mit Senfkruste und Rosmarinkartoffeln


Und jetzt natürlich zu den Rezepten (jeweils für 4 Personen):

Kohlrabicremesuppe mit Teufelsgarnelen

Zutaten:
  • 200 g rohe Garnelen
  • 1-2 TL Chipotle-Tabasco
  • Edelsüßparpika
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 3 große Kohlrabi mit Grün (ca. 750 g)
  • 1 Kartoffel (ca. 100 g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 100 ml trockender Weißwein
  • 2 TL Gemüsebrühe (Instant)
  • 100 g Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
  • Garnelen evtl. auftauen lassen. Für die Teufelsmarinade Tabasco, 1 EL Paprika und 3-4 EL Olivenöl verrühren. Garnelen abspülen, trocken tupfen und in der Marinade mind. 30 Minuten marinieren.
  • Inzwischen Kohlrabi putzen und dabei die zarten inneren Blätter zum Garnieren beiseite legen. Kohlrabi und Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Zwiebel schälen, würfeln. Butter in einem großen Topf erhitzen. Kohlrabi, Kartoffeln und Zwiebeln darin andünsten. Mit Wein und 400 ml Wasser ablöschen. Aufkochen, Brühe einrühren und zugedeckt alles ca. 15 Minuten köcheln.
  • Sahne zugießen und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Garnelen darin bei mittlerer Hitze unter Wenden 2-3 Minuten braten. Mit Salz würzen. Suppe anrichten, Garnelen und kleingezupfte Kohlrabiblätter daraufgeben.



 
~ * ~

Überbackene Miesmuscheln

Zutaten:
  • 600 g Miesmuscheln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zwiebel
  • 1/8 L Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
Für das Tomatensugo:
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose geschälte Tomaten (850 ml; Abtropfgewicht 800 g)
  • Salz
  • Zucker
  • Cayennepfeffer
Für die Muschelfüllung:
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 100 g mittelalter Goudakäse
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tomaten

Zubereitung:
  • Muscheln putzen und waschen. Zwiebel schälen und vierteln. Muscheln, Zwiebel, Lorbeerblatt, Wein, Salz und Pfeffer aufkochen und ca. 5 Minuten garen, bis sich die Muscheln öffnen. Muscheln abgießen, den Sud auffangen und die geschlossenen Muscheln aussortieren.
  • Für das Tomatensugo Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißen Öl andünsten. Tomaten in der Dose zerkleinern und mit dem Muschelsud zu den Zwiebeln geben. Im offenen Topf ca. 30 Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken.
  • Für die Füllung Toastbot grob zerbröseln. Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken tupfen und hacken. Käse reiben. Brot, Knoblauch, Petersilie, eine Hälfte des Käses und Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten waschen, putzen, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Muscheln auseinander brechen, leere Schalenhälften wegwerfen.
  • Schalenhälften mit der Brot-Kräutermasse füllen. Tomatensugo in eine flache Auflaufform geben. Gefüllte Muscheln darauf setzen. Tomatenwürfel darüber geben, mit restlichem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas Stufe 3) ca. 15 Minuten überbacken.




~ * ~

Lachsstranchen mit Senfkruste und Rosmarinkartoffeln

Zutaten:
  • 100 g tiefgefrorene Erbsen
  • 2 kleine rote Paprikaschoten
  • 800 g Kartoffeln
  • 3-4 Stiele Rosmarin
  • 15 g Kräuterbutter
  • ca. 150 ml Gemüsebrühe
  • 8 Stück (á ca. 100 g) Lachsfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 2 EL grober Senf
  • 3 EL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Paniermehl

Zubereitung:
  • Erbsen in eine Schüssel geben und auftauen lassen. Paprika vierteln, putzen und waschen. Paprikaviertel in Streifen schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln von 1 Zweig abzupfen. Kartoffeln, Kräuterbutter, Brühe und Rosmarin in einen Topf geben und zugedeckt ca. 10 Minuten leicht einköcheln lassen. Erbsen und Paprika nach ca. 7 Minuten zugeben.
  • Lachsstücke waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in zwei Pfannen erhitzen. Lachs darin von beiden Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und auf ein Backblech setzen. Beide Senfsorten und Paniermehl vermischen. Fisch mit Senf bestreichen und unter dem heißen Grill 3-4 Minuten gratinieren. 
  • Falls bei dem Gemüse noch zu viel Flüssigkeit im Topf ist, Deckel abnehmen und einige Minuten einköcheln lassen. Gemüse mit Pfeffer und evtl. etwas Salz abschmecken. Fisch auf den Gemüse anrichten und mit Rosmarin garnieren.



FERTIG! Mensch, mensch, mensch. Das Abschreiben ist ja schon langwierig gewesen! Katrin ich bin ganz ganz stolz auf  Dich und dieses tolle Menü! Ich drück dich ganz doll ;)

Also, kocht dieses Menü nach. Es lohnt sich wirklich! Viel Spaß dabei und guten Appetit wünschen Euch dieses Mal


Katrin und Linda.

Freitag, 29. März 2013

Oreo-Cupcakes

Für alle, die noch nicht wissen, was sie Ostern backen sollen: Oreo-Cupcakes mit Frischkäse-Frosting.
Meine Arbeitskollegin brachte diese Cupcakes einmal mit. Seitdem bin ich ebenfalls im Oreo-Fieber, da war es auch klar, dass ich diese Cupcakes selbst einmal backen musste! Mmhh lecker!
 
12 Stück

Zutaten:
  • 18 Oreo Kekse (12 für den Muffin, 6 für die Deko)
  • 140 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 120 ml Milch
  • 200 g weiche Butter (100 g für den Teig, 100 g für die Creme)
  • 2 Eier
  • 1  1/2 TL Vanille-Extrakt (1 TL für den Teig, 1/2 TL für die Creme)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Frischkäse für die Creme
  • 2 EL Sahne für die Creme
  • 120 g Puderzucker für die Creme

Zubereitung:
  • Für das Frosting 100 g Butter und 120 g (gesiebter!!) Puderzucker mit dem Handrührgerät verrühren. 150 g Frischkäse auf niedrigster Stufe und SO KURZ WIE MÖGLICH unterrühren. 2 EL Sahne und 1/2 TL Vanille-Extrakt unterrühren. Kalt stellen. Es ist wirklich wichtig, dass der Puderzucker gesiebt wird, damit Klümpchenbildung vermieden wird. Beim Frischkäse unbedingt darauf achten, dass Ihr nur so kurz wie möglich rührt, da die Creme sonst zu flüssig wird - auch der Kühlschrank hilft dann nichts mehr!
  • Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • 100 g Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Nach und nach die Milch und das Vanille-Extrakt hinzufügen und auf höchster Stufe cremig schlagen. Mehl, Backpulver und Salz mischen und in 2 Schritten in die Eiercreme rühren.
  • Das Muffinblech mit Förmchen auslegen. Nun 12 Oreo-Kekse vom "Deckel" entfernen. Ihr habt jetzt einen Keks ohne Creme, und einen mit Creme. Den Keks mit der Creme nach oben jeweils in ein Muffinförmchen legen. Die Kekse ohne Creme in einen Beutel füllen und fein zerbröseln. Die Kekskrümmel nun in den Teig geben und vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in die Förmchen füllen. Muffinblech in die mittlere Einschubleiste schieben und 15-18 Minuten backen (Stäbchenprobe). Oreo-Cupcakes gut auskühlen lassen.
  • Das Frosting in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen, kleine "Häubchen" auf die Cupcakes spritzen und mit einem halben Oreo-Keks nach Belieben dekorieren.





Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Euch wie immer

Eure Linda

Donnerstag, 28. März 2013

Küchenwuselei

Hallöchen
Ich möchte Euch gerne eine Seite auf blogspot.com vorstellen. Und zwar die Seite "Küchenwuselei", errichtet von meiner Arbeitskollegin. Von Ihr hab ich auch den Tipp bekommen, eine eigene Homepage zu errichten. Macht ja auch super viel Spaß ^^.
Viele Rezepte auf Ihrer Internetseite durfte ich persönlich probieren, und ich muss sagen: "Das schmeckt mir!". 
Zu Ostern werde ich Cupcakes machen. Ich probiere ein neues Rezept über Rüblimuffins aus und das Rezept von der lieben Nelli über Oreo Cupcakes!
Ich muss sagen, ich liebe diese Cupcakes! Das sind die besten die es gibt. Rezepte werde ich natürlich auch veröffentlichen, sobald die Cupcakes fertig sind. 
Wer neugierig geworden ist, kann einfach auf die Verlinkung oberhalb meines Blogs klicken, die ich extra eingerichtet habe: Blog-Liste.


Viel Spaß beim Stöbern und Nachbacken.
Eure Linda

Dienstag, 26. März 2013

Gefüllter Hackbraten mit Tomatensoße

Hackbraten - ein echter Klassiker. Aber habt Ihr den auch schon mit einer Füllung aus Kräuterfrischkäse und eingelegten Paprika gegessen? Ein absoluter Gaumenschmauß. Wirklich zu empfehlen!



4-6 Personen
 

Zugegeben, die Zutatenliste ist etwas lang. Aber lasst Euch davon nicht entmutigen. Viele Sachen hat man davon zu Hause - es ist ein preiswertes Essen für 4-6 Personen!


Zutaten:
  • 800 g kleine neue Kartoffeln
  • 150 g geröstete eingelegte Paprika (Glas)
  • 350 g Kräuterfrischkäse (Doppelrahm)
  • 9 EL Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Zwiebeln
  • 750 g gemischtes Hackfleisch
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Ei
  • 5 EL Öl
  • 800 g Tomaten
  • 1 TL Instant-Gemüsebrühe
  • 1 Prise Zucker
  • 200 ml Wasser

Zubereitung:
  • 800 g Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich waschen. Kartoffeln halbieren und in Wasser ca. 10-12 Minuten vorgaren. Abgießen und abschrecken.
  • 150 g eingelegte Paprikaschoten gut abtropfen lassen. 350 g Kräuterfrischkäse (Doppelrahm) mit 3 EL Paniermehl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 2 Zwiebeln für das Hackbraten-Rezept schälen, fein würfeln. 750 g Hackfleisch, 6 EL Paniermehl, Zwiebelwürfel, 2 EL Tomatenmark, 1 Ei, Salz, Pfeffer mit dem Knethaken des Handrührgerätes verkneten.
  • Hackmasse zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeutel zu einer rechteckigen Platte (ca. 25 x 25 cm) ausrollen. Obere Folie entfernen. Frischkäsemasse auf das Hack streichen, dabei einen Rand von ca. 1,5 cm frei lassen. Paprikaschoten grob in Streifen schneiden und auf dem Frischkäse verteilen.
  • Hack mit Hilfe der Folie nicht zu fest aufrollen. Enden zusammendrücken. Folie abziehen. Hackbraten mit der Nahtseite nach unten auf die gefettete Fettpfanne legen. Kartoffeln, 3 EL Öl, Salz und Pfeffer um den Braten verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft 150 °C) ca. 45 Minuten backen. Wer nur Ober- und Unterhitze besitzt, kann den Braten bei gleicher Hitze für 1 1/2 Stunden in den Backofen schieben (Keine Sorge, er wird nicht zu dunkel, nicht trocken und die Kartoffeln bleiben auch lecker! Habe nämlich selber kein Umluftherd).
  • 1 Zwiebel schälen, fein würfeln. 800 g Tomaten würfeln. 2 EL Öl erhitzen. Zweibeln ca. 3 Minuten anschwitzen. 2 EL Tomatenmark hinzugeben, ca. 1 Minute anschwitzen.
  • Tomatenwürfel und 200 ml Wasser hinzugeben. Aufkochen, dann 1 TL Gemüsebrühe einrühren. Zugedeckt ca. 20 Minuten, dann ca. 10 Minuten offen kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  • Die Soße mit einem Mixer fein pürieren.






So das war jetzt eine ganze Menge. Aber bleibt am Ball - Super Lecker!!
Guten Appetit.

Eure Linda

9-Schichten-Kaffeetorte

Als nächstes möchte ich Euch gerne eine Torte vorstellen, die ich letztes Jahr zu Weihnachten das erste Mal gebacken habe - und besser kam noch keine Torte an! Dekorieren kann man sie ganz normal mit Marzipan oder Schokoladenglasur. Etwas aufwendiger wird es dann allerdings, wenn man Sie mit Fondant dekorieren möchte. Ich werde die Fotos posten, damit Ihr ein paar Anregungen findet. Es dauert dann zwar länger bis die Torte fertig ist, lohnt sich aber allemal!!


BVB Torte
Bitte die dreifache Menge benutzen!


Zutaten:
  • 4 Eier
  • 4 EL heißes Wasser
  • 200 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • Backkakao
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver für die Creme
  • 500 ml Milch für die Creme
  • 60 g Zucker für die Creme
  • 250 g Butter für die Creme
  • 150 g Butterkekse
  • 250 ml gekochter starker kalter Kaffee
  • 6 EL Rum

Zutaten für die Deko:
Für die Dekoration der Torte habt Ihr freie Auswahl. Ihr könnt Sie entweder mit Schokolade überziehen, mit Marzipan oder auch Fondant komplett eindecken, oder sie am Rand mit den Keksen einkleiden (was mein persönlicher Favorit ist, da kleinere Unebenheiten so richtig hübsch verdeckt werden). Jetzt nur noch die Oberseite der Torte verzieren. Fertig ;)


Zubereitung:
  • Ofen auf 180 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  • Für den Teig: 4 Eier mit dem heißen Wasser 1 Minute mit dem Handrührer auf höchster Stufe schaumig schlagen. Zucker einrieseln lassen, weitere 2 Minuten schlagen. Das mit Stärke und Backpulver gemischte Mehl in zwei Portionen auf die Eiercreme sieben und jeweils kurz auf niedrigster Stufe unterrühren, so dass keine Mehlspuren mehr zu sehen sind. Wer möchte, kann den Teig mit Backkakao anrühren. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und sofort auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  • Für die Buttercreme: Den Pudding nach Anweisung kochen und unter gelegentlichem Rühren erkalten lassen. Dann esslöffelweise unter die schaumig geschlagene Butter mischen.
  • Den ausgekühlten Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Die mittlere Lage zerbröseln und die Krümel mit Kaffee und Rum mischen. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen, Springformrand darum schließen. 1/3 der Buttercreme darauf streichen, dann eine Lage Butterkekse drauf legen. Darauf kommt die Hälfte der Kaffeekrümmel (gut andrücken!).
  • Dann das zweite Drittel Buttercreme, 1 Lage Butterkekse und dann wieder die restlichen Kaffeekrümmel andrücken. Mit der restlichen Buttercreme bestreichen und den letzten Boden auflegen.
  • Die Torte muss nun 2 Tage kühl durchziehen (am besten mit 2 Esstellern beschweren).
  • Nun kann die Torte nach Wunsch dekoriert werden.

Damit die Buttercreme leichter zu verstreichen ist, fülle ich sie in einen Spritzbeutel und spritze die Buttercreme in feinen Linien auf die Kaffeekrümmel. Nun die Linien mit einem Löffel vorsichtig miteinander verbinden, so kommen weniger Kaffeekrümmel hoch und Ihr könnt sauberer arbeiten.



9-Schichten-Kaffeetorte
als Jägermeistertorte



Schachbretttorte 28 x 28 cm
Bitte die doppelte Menge benutzen
 

So sieht die Torte angeschnitten aus

Viel Erfolg beim Nachbacken!

Eure Linda
    

Paprika-Reis-Pfanne mit Hackfleisch

Sooo mein erster Post ist fällig!
Beginnen möchte ich mit einem Mittagessen, super lecker, schnell zubereitet und vorallem GESUND!

Die Paprika-Reis-Pfanne mit Hackfleisch. Kennen tun es wahrscheinlich die meisten, aber auch ohne Fertigtütchen? Probiert es aus, in 30 Minuten könnt Ihr dann probieren ;)


Paprika-Reis-Pfanne mit Hackfleisch
4 Personen

Zutaten:
  • 3 Paprika (Rot, Gelb, Grün)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Express Reis
  • 400 g pürierte Tomaten
  • 125 ml Wasser
  • 1 Würfel (od. 2 TL) Gemüsebrühe

Zubereitung:
  • Paprika putzen, waschen und grob würfeln. Zwiebeln schälen und ebenfalls grob würfeln.
  • Öl erhitzen. Hackfleisch ca. 6 Minuten anbraten und grob zerkleinern. Salzen und pfeffern. Das Hackfleisch herausnehmen und das Gemüse darin ca. 5 Minuten anbraten.
  • Reis, Hackfleisch, Wasser, Gemüsebrühe und Tomatensaft hineingeben, aufkochen und geschlossen ca. 5 Minuten schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Soo, sieht doch gar nicht nach viel Arbeit aus oder? Also auf gutes Gelingen!

Eure Linda