Sonntag, 31. März 2013

Fisch-Menü (3 Gänge)

Hallöchen ;)

Meine Schwester hat sich dieses Jahr zu Ostern etwas ganz Besonderes ausgedacht. Ein Drei-Gänge-Fisch-Menü mit Vorspeise, Zwischenspeise und Hauptgang - und es ist Klasse geworden!!
Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Bilder haben wir selber leider keine gemacht, dass holen wir aber nach sobald die Gerichte erneut gekocht werden - was wir auf jedenfall tun werden ^^

Vorspeise: Kohlrabicremesuppe mit Teufelsgarnelen
~ * ~
Zwischengang: Überbackene Miesmuscheln
~ * ~
Hauptgang: Lachstranchen mit Senfkruste und Rosmarinkartoffeln


Und jetzt natürlich zu den Rezepten (jeweils für 4 Personen):

Kohlrabicremesuppe mit Teufelsgarnelen

Zutaten:
  • 200 g rohe Garnelen
  • 1-2 TL Chipotle-Tabasco
  • Edelsüßparpika
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 3 große Kohlrabi mit Grün (ca. 750 g)
  • 1 Kartoffel (ca. 100 g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 100 ml trockender Weißwein
  • 2 TL Gemüsebrühe (Instant)
  • 100 g Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
  • Garnelen evtl. auftauen lassen. Für die Teufelsmarinade Tabasco, 1 EL Paprika und 3-4 EL Olivenöl verrühren. Garnelen abspülen, trocken tupfen und in der Marinade mind. 30 Minuten marinieren.
  • Inzwischen Kohlrabi putzen und dabei die zarten inneren Blätter zum Garnieren beiseite legen. Kohlrabi und Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Zwiebel schälen, würfeln. Butter in einem großen Topf erhitzen. Kohlrabi, Kartoffeln und Zwiebeln darin andünsten. Mit Wein und 400 ml Wasser ablöschen. Aufkochen, Brühe einrühren und zugedeckt alles ca. 15 Minuten köcheln.
  • Sahne zugießen und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Garnelen darin bei mittlerer Hitze unter Wenden 2-3 Minuten braten. Mit Salz würzen. Suppe anrichten, Garnelen und kleingezupfte Kohlrabiblätter daraufgeben.



 
~ * ~

Überbackene Miesmuscheln

Zutaten:
  • 600 g Miesmuscheln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zwiebel
  • 1/8 L Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
Für das Tomatensugo:
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose geschälte Tomaten (850 ml; Abtropfgewicht 800 g)
  • Salz
  • Zucker
  • Cayennepfeffer
Für die Muschelfüllung:
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 100 g mittelalter Goudakäse
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tomaten

Zubereitung:
  • Muscheln putzen und waschen. Zwiebel schälen und vierteln. Muscheln, Zwiebel, Lorbeerblatt, Wein, Salz und Pfeffer aufkochen und ca. 5 Minuten garen, bis sich die Muscheln öffnen. Muscheln abgießen, den Sud auffangen und die geschlossenen Muscheln aussortieren.
  • Für das Tomatensugo Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißen Öl andünsten. Tomaten in der Dose zerkleinern und mit dem Muschelsud zu den Zwiebeln geben. Im offenen Topf ca. 30 Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken.
  • Für die Füllung Toastbot grob zerbröseln. Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken tupfen und hacken. Käse reiben. Brot, Knoblauch, Petersilie, eine Hälfte des Käses und Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten waschen, putzen, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Muscheln auseinander brechen, leere Schalenhälften wegwerfen.
  • Schalenhälften mit der Brot-Kräutermasse füllen. Tomatensugo in eine flache Auflaufform geben. Gefüllte Muscheln darauf setzen. Tomatenwürfel darüber geben, mit restlichem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas Stufe 3) ca. 15 Minuten überbacken.




~ * ~

Lachsstranchen mit Senfkruste und Rosmarinkartoffeln

Zutaten:
  • 100 g tiefgefrorene Erbsen
  • 2 kleine rote Paprikaschoten
  • 800 g Kartoffeln
  • 3-4 Stiele Rosmarin
  • 15 g Kräuterbutter
  • ca. 150 ml Gemüsebrühe
  • 8 Stück (á ca. 100 g) Lachsfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 2 EL grober Senf
  • 3 EL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Paniermehl

Zubereitung:
  • Erbsen in eine Schüssel geben und auftauen lassen. Paprika vierteln, putzen und waschen. Paprikaviertel in Streifen schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln von 1 Zweig abzupfen. Kartoffeln, Kräuterbutter, Brühe und Rosmarin in einen Topf geben und zugedeckt ca. 10 Minuten leicht einköcheln lassen. Erbsen und Paprika nach ca. 7 Minuten zugeben.
  • Lachsstücke waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in zwei Pfannen erhitzen. Lachs darin von beiden Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und auf ein Backblech setzen. Beide Senfsorten und Paniermehl vermischen. Fisch mit Senf bestreichen und unter dem heißen Grill 3-4 Minuten gratinieren. 
  • Falls bei dem Gemüse noch zu viel Flüssigkeit im Topf ist, Deckel abnehmen und einige Minuten einköcheln lassen. Gemüse mit Pfeffer und evtl. etwas Salz abschmecken. Fisch auf den Gemüse anrichten und mit Rosmarin garnieren.



FERTIG! Mensch, mensch, mensch. Das Abschreiben ist ja schon langwierig gewesen! Katrin ich bin ganz ganz stolz auf  Dich und dieses tolle Menü! Ich drück dich ganz doll ;)

Also, kocht dieses Menü nach. Es lohnt sich wirklich! Viel Spaß dabei und guten Appetit wünschen Euch dieses Mal


Katrin und Linda.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen