Dienstag, 26. März 2013

Gefüllter Hackbraten mit Tomatensoße

Hackbraten - ein echter Klassiker. Aber habt Ihr den auch schon mit einer Füllung aus Kräuterfrischkäse und eingelegten Paprika gegessen? Ein absoluter Gaumenschmauß. Wirklich zu empfehlen!



4-6 Personen
 

Zugegeben, die Zutatenliste ist etwas lang. Aber lasst Euch davon nicht entmutigen. Viele Sachen hat man davon zu Hause - es ist ein preiswertes Essen für 4-6 Personen!


Zutaten:
  • 800 g kleine neue Kartoffeln
  • 150 g geröstete eingelegte Paprika (Glas)
  • 350 g Kräuterfrischkäse (Doppelrahm)
  • 9 EL Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Zwiebeln
  • 750 g gemischtes Hackfleisch
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Ei
  • 5 EL Öl
  • 800 g Tomaten
  • 1 TL Instant-Gemüsebrühe
  • 1 Prise Zucker
  • 200 ml Wasser

Zubereitung:
  • 800 g Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich waschen. Kartoffeln halbieren und in Wasser ca. 10-12 Minuten vorgaren. Abgießen und abschrecken.
  • 150 g eingelegte Paprikaschoten gut abtropfen lassen. 350 g Kräuterfrischkäse (Doppelrahm) mit 3 EL Paniermehl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 2 Zwiebeln für das Hackbraten-Rezept schälen, fein würfeln. 750 g Hackfleisch, 6 EL Paniermehl, Zwiebelwürfel, 2 EL Tomatenmark, 1 Ei, Salz, Pfeffer mit dem Knethaken des Handrührgerätes verkneten.
  • Hackmasse zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeutel zu einer rechteckigen Platte (ca. 25 x 25 cm) ausrollen. Obere Folie entfernen. Frischkäsemasse auf das Hack streichen, dabei einen Rand von ca. 1,5 cm frei lassen. Paprikaschoten grob in Streifen schneiden und auf dem Frischkäse verteilen.
  • Hack mit Hilfe der Folie nicht zu fest aufrollen. Enden zusammendrücken. Folie abziehen. Hackbraten mit der Nahtseite nach unten auf die gefettete Fettpfanne legen. Kartoffeln, 3 EL Öl, Salz und Pfeffer um den Braten verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft 150 °C) ca. 45 Minuten backen. Wer nur Ober- und Unterhitze besitzt, kann den Braten bei gleicher Hitze für 1 1/2 Stunden in den Backofen schieben (Keine Sorge, er wird nicht zu dunkel, nicht trocken und die Kartoffeln bleiben auch lecker! Habe nämlich selber kein Umluftherd).
  • 1 Zwiebel schälen, fein würfeln. 800 g Tomaten würfeln. 2 EL Öl erhitzen. Zweibeln ca. 3 Minuten anschwitzen. 2 EL Tomatenmark hinzugeben, ca. 1 Minute anschwitzen.
  • Tomatenwürfel und 200 ml Wasser hinzugeben. Aufkochen, dann 1 TL Gemüsebrühe einrühren. Zugedeckt ca. 20 Minuten, dann ca. 10 Minuten offen kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  • Die Soße mit einem Mixer fein pürieren.






So das war jetzt eine ganze Menge. Aber bleibt am Ball - Super Lecker!!
Guten Appetit.

Eure Linda

1 Kommentar: