Dienstag, 28. Mai 2013

Oreo Brownies mit Cookieboden

Oder wie in der Lecker Bakery auch "Slutty Brownies" genannt. Da ich am liebsten alles Nachbacken würde was mit Oreos zu tun hat, hat mich dieses Rezept direkt angesprungen. Schnell und einfach zuzubereiten. Und der Teig hat auch schon roh geschmeckt ;)
Für alle Oreo-Fans: Hier ein wirklich fantastisches, schnelles und schokoladiges Rezept mit Keksüberraschung!




Oreo Brownies mit Cookieboden
12 Stück
 

Zutaten:

Für den Cookie-Teig:
  • 50 g Schokotröpfchen (Im Original: 50 g geraspelte Zartbitterschokolade)
  • 125 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • Salz
  • 1 Ei (M)
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für den Brownie-Teig:
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 250 g Butter
  • 3 Eier (M)
  • 75 g Zucker
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 75 g Mehl
  • Salz
  • ca. 250 g Oreo-Kekse

Zubereitung:

Für den Cookie-Teig:
  • Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit dem Schneebesen des Rührgerätes cremig aufschlagen. Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Schokoladentröpfchen (oder geraspelte Schokolade) unterheben. Eine eckige Backform (ca. 20*25 cm) mit Backpapier auslegen. Teig in der Form mit einem Esslöffel verstreichen. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C, Umluft 150 °C).

Für den Brownie-Teig:
  • Kuvertüre hacken, mit Butter im Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen des Rührgerätes verrühren. Die Schokobutter unterrühren. Mehl und 1 Prise Salz mischen und unter die Schokomischung rühren.
  • Oreos nebeneinander auf den Cookie-Teig legen. Brownie-Teig darauf verteilen und glatt streichen. Im heißen Ofen 30-35 Minuten backen.

Soo, meine Brownies habe ich gerade aus dem Ofen geholt. Und die Küche riecht so köstlich nach Schokolade. Nur noch abkühlen lassen, anschneiden und dann darf mein Schatz als Erster probieren. Der Rest ist für meine Arbeitskollegen morgen!




Oreo Brownies mit Cookieboden
 
Schönen Abend wünscht Euch



Eure Linda

1 Kommentar: