Donnerstag, 2. Mai 2013

Rhabarber-Erdbeer-Gelee

Nachdem der nächste Rhabarber frisch aus dem Garten geerntet wurde, musste natürlich auch ein Rezept her. Aber auf Kuchen hatte ich dieses Mal überhaupt keine Lust mehr - wie wäre es dann nicht mal mit einem leckeren Gelee? Und Rhabarber und Erdbeer zusammen ist absolut genial! Hier das Rezept:



Rhabarber-Erdbeer-Gelee
8 Gläser á 200 ml
 


Zutaten:
  • 800 g Rhabarber
  • 500 g Erdbeeren
  • 375 ml Wasser
  • 1 Beutel Gelfix Classic 1:1 (20g)
  • 1 kg Zucker

Wer mag kann auch nur 500 g Zucker nehmen. Dann benötigt Ihr allerdings auch 1 Beutel Gelfix Classic 2:1!

Zubereitung:
  • Rhabarber waschen, gut abtropfen lassen, Stielenden und Blattansätze entfernen. Erdbeeren waschen und vom Grün befreien. Rhabarber und Erdbeeren in kleine Stücke schneiden (Sollte insgesamgt ca. 1250 g ergeben). In einen großen Kochtopf geben und das Wasser hinzugießen. Fruchtstücke unter Rühren bis kurz vor dem Kochen erhitzen und zugedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen.
  • Ein feines Küchensieb auf einen Topf stellen. Ein Safttuch über das Sieb legen. Den Fruchtbrei auf das Safttuch geben und den Saft gut ablaufen lassen. Den Fruchtbrei nach dem Erkalten kräftig auspressen. Von dem Fruchtsaft 850 ml abmessen und in einen großen Kochtopf geben.
  • Gelfix Classic zuerst mit 2 Esslöffeln des Zuckers mischen, dann mit dem Fruchtsaft gut verrühren. Kochgut unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Sobald alles bei ständigem Rühren sprudelnd kocht, restlichen Zucker hinzufügen.
  • Alles unter Rühren wieder zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Topf von der Kochstelle nehmen.
  • Das Kochgut eventuell abschäumen und sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Gläser mit Twist-Off-Deckeln verschließen, umdrehen und etwa 5 Minuten auf den Deckeln stehen lassen.

Die Haltbarkeit des Gelees beträgt in der Regel ein Jahr (bei dunkler und kühler Lagerung)

Guten Appetit wünscht Euch



Eure Linda

Kommentare:

  1. ohh, die sieht aber lecker aus! *hmm*

    Liebe Grüße,
    Christin
    Kurze´s Köstichkeiten

    AntwortenLöschen
  2. Jaa und die schmeckt auch so gut! Mmhh... ;-)
    Danke schön

    AntwortenLöschen
  3. Welch hübscher Blog - mach weiter so!

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  4. das ist bestimmt sehr lecker. :)

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Rhabarber-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/77 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Rhabarber-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den tollen Hinweis! Ich werde einfach mal mein Glück versuchen! ;)

      Löschen
    2. Mmh.. leider will das mit dem Eventbanner nicht klappen. Meine Seite zeigt nur den Text an, nicht den Banner. Und in den Optionen hab ich schon anstelle von "HTML-Text anzeigen" "HTML-Text interpretieren) angeglickt. Aber nichts ändert sich. Vlt kannst du mir ja doch noch mal helfen ;)

      Löschen