Mittwoch, 25. September 2013

Bananen-Cupcakes

Als nächstes habe ich Bananen-Cupcakes gebacken. Dazu habe ich das Rezept für die Heidelbeer-Cupcakes genommen und anstelle der Heidelbeeren Bananen genommen. Das Topping ist etwas anders, ebenfalls aus dem Buch "130 g Liebe" von Renate Gruber und OHNE Butter. Ganz lecker ;) Mein Favorit von den dreien ^^




Bananen-Cupcakes
12 Stück



Zutaten:

Für die Cupcakes:
  • 225 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 110 g feinster zucker
  • 2 Eier (M)
  • 1 TL Bourbon-Vanillearoma
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 225 ml Milch
  • 1 Banane (110 g)

Für das Topping:
  • 1 mittelgroße, reife Banane
  • 1 EL Zitronensaft
  • 125 g Quark (20 % Fett)
  • 250 g  Mascarpone
  • 3-4 EL Puderzucker (gesiebt)

Zubereitung:
  • Heize den Backofen auf 200 °C vor und lege Papierförmchen in ein Muffinblech mit 12 Mulden. Siebe Mehl, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel und rühre den Zucker dazu.
  • Schlage Eier, Aroma und Öl in einer separaten Schüssel schaumig auf, dann rühre langsam die Milch hinein. Rühre die flüssigen zu den trockenen Zutaten gerade solange, bis alles gut vermischt ist. Schneide die Banane in kleine Stücke und hebe sie vorsichtig unter.
  • Fülle den Teig in die Förmchen (Füllhöhe ca. 3/4. Den kompletten Teig in alle 12 Mulden verteilen - das passt genau!) und backe die Cupcakes 20 Minuten. Lasse sie 5 Minuten in der Form abkühlen, dann setzte sie zum völligen Auskühlen auf ein Kuchengitter.
  • Banane schälen und mit dem Zitronensaft pürieren. In einer separaten Schüssel Quark, Mascarpone und Puderzucker für max. 5 Sekunden auf höchster Stufe mixen.
  • Bananenpüree auf mittlerer Stufe nochmals 3-5 Sekunden mixen.
  • Das Topping in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und aufdressieren. Nach Belieben dekorieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen