Samstag, 12. Oktober 2013

Birnen-Nuss-Muffins

Dieser Muffin ist ganz luftig locker und durch die Birnen schön saftig. Die Nüsse schmecken hervorragend dazu. Ein bisschen Puderzucker drüberstreuen und genießen.

Am besten noch lauwarm... ^^




Birnen-Nuss-Muffins
17 Stück
 
Ich habe Tulipförmchen verwendet. Wenn Ihr solche nicht zu Hause habt, könnt Ihr natürlich auch normale Muffinförmchen nehmen. Allerdings passen in den Tulipförmchen mehr Teig rein, weshalb meine auch 30 Minuten backen mussten.
Wenn Ihr die normalen Muffinförmchen nehmt, macht doch bitte schon nach 20 Minuten eine Garprobe (Stäbchenprobe!)  - ach ja, Ihr bekommt dann natürlich auch ein paar Muffins mehr heraus.



Zutaten:
  • 500 g Birnen
  • 200 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 10 EL Milch
  • Puderzucker

Zubereitung:
  • Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Eier einzeln unterrühren.
  • Backpulver mit dem Mehl mischen und über das Butter-Ei-Gemisch sieben und unterrühren. Zimt hinzufügen. 10 EL Milch unterrühren.
  • Birnen klein schneiden und mit den Nüssen zum Teig geben und unterheben.
  • Das Muffinblech (ich habe zwei benötigt) mit den Tulipförmchen auskleiden und den Teig mit Hilfe von zwei Löffeln einfüllen.
  • Die Muffins ca. 30 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe. Die Muffins aus dem Ofen holen und ca. 5 Minuten in der Form stehen lassen.
  • Muffins auf ein Kuchengitter setzen und vollständig abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Diese Muffins gehen Ruck-Zuck. Der Teig ist super locker und durch die Birnen bleibt der Muffin schön saftig ohne matschig zu wirken.
Ich habe auch zum ersten Mal die Tulipförmchen aus dem DM verwendet und bin super zufrieden. Es fettet nichts durch und auch nach dem Backen behalten sie Ihre Form und werden weder wellig noch braun - SUPER!




Birnen-Nuss-Muffins
17 Stück


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen