Mittwoch, 30. Oktober 2013

Espresso-Chocolate-Cheesecake

Dieses Rezept hab ich vor ungefähr 2 Wochen bei Enie entdeckt. In Ihrer Serie "Sweet and Easy" wurde dieser Käsekuchen gebacken und da habe ich sofort beschlossen den nachzubacken. Ich stelle ihn mir so richtig lecker vor. Und dann sieht er ja auch noch so hübsch aus xD




12 Stück
 

Die Zubereitung geht relativ einfach und zügig, allerdings braucht er nach dem Backen noch eine Ruhezeit im Backofen von ca. 1 Stunde. Sollte aber kein Grund sein, diesen Kuchen nicht nachzubacken ^^

Hier die Zuataten:

Zutaten:

Für den Boden:
  • 125 g geschmolzene Butter
  • 90 g Zucker
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 180 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Für die Frischkäsecreme:
  • 600 g Doppelrahmfrischkäse
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Espresso-Pulver
  • 3 Eier

Für die Ganache:
  • 70 g Zartbitterschokolade
  • 80 g Sahne

Da ich kein Espreso-Pulver sondern nur Eiskaffeepulver zu Hause hatte, habe ich den genommen - allerdings 1 TL mehr, da er ja nicht so stark im Geschmack ist.

Zubereitung:
  • Den Ofen auf 190 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Für den Boden: Die geschmolzene Butter kurz abkühlen lassen und dann mit dem Zucker, Vanille-Extrakt und dem Salz mischen. Das Mehl dazugeben und zu einem Teig verrühren (der Teig ist etwas klumpig, muss aber so sein ^^ - das wird schon). Teig in eine 26 er Springform geben und festdrücken. Für ca. 15 Minuten vorbacken, bis er goldbraun ist.
  • Den Ofen nun auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) runterschalten.
  • Für die Frischkäsecreme: Frischkäse und Zucker sehr gut verrühren, Quark, Vanille-Extrakt und Speisestärke dazugeben und schließlich die Eier einzeln unterrühren. Etwa die Hälfte der Masse in eine zweite Schale geben und das Espresso-Pulver dort rein rühren.
  • Für die Ganache: Sahne in einem Topf erhitzen - nicht kochen. Schokolade grob hacken und in der Sahne auflösen und solange verrühren bis eine glatte Masse entsteht.
  • Die Espresso-Masse in die Form füllen und glatt streichen. Die Hälfte der Ganache mit einem Löffel klecksartig auf die Espresso-Masse drauf geben und dann mit einem Zahnstocher Muster ziehen.
  • Die Frischkläsecreme, ohne Espresso, nun vorischtig in die Form dazugeben (ich habe dazu einen Spritzbeutel benutzt) und auch den Rest der Ganache auf der Masse verteilen. Mit einem Zahnstocher schöne Muster erzeugen.
  • Bei 160 °C für 35 Minuten backen, dann den Ofen ausschalten und ca. 1 Stunde im Ofen ruhen lassen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.




Dieser Käsekuchen ist richtig schön cremig - der zergeht auf der Zunge! Durch das Eiskaffeepulver (anstelle des Espressopulver) schmeckt der Käsekuchen nicht zu doll nach Kaffee - was ich persönlich eigentlich ganz gut finde, da ich nicht sooo der Kaffeetrinker bin. Für alle die diesen Kuchen "kinderfreundlich" machen wollen: anstelle des Kaffeepulvers einfach Kakao nehmen. Schmeckt auch ;)

Kommentare:

  1. Der ist dir aber echt gut gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Vielen Dank ;) Ich habe ihn mittlerweile schon viermal gebacken und immer wieder schmeckt er richtig köstlich xD

      Löschen