Dienstag, 31. Dezember 2013

Hugo Cupcakes

Hugo ist DAS Sommergetränk schlechthin. Jeder kennt es - aber auch als Cupcake? Dieses Rezept habe ich auf einem tollen Blog Namens Miriams dancing Cupcakes gefunden. Das Topping hab ich nach meinem Rezept gemacht, ansonsten hab ich mich an Ihr Rezept gehalten.
War schon ungewohnt auf die Weise ein Muffinteig anzurühren - hat aber super geklappt und ich habe noch NIE!!! so einen luftigen lockeren Teig hingekriegt. Die sind wirklich ausgezeichnet ;)




17 Stück


Zugegeben, es ist schon ein spezieller Cupcake. Mit der frischen Minze darin. Ich kann mir vorstellen dass das nicht jedermanns Sache ist. Auf jedenfall aber für alle Hugo-Liebhaber ;)

Nun aber zum Rezept:

Zutaten:

Für den Cupcake:
  • 80 g weiche Butter
  • 240 g Mehl
  • 160 g Zucker
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Schale einer Limette
  • 1 EL gehackte frische Minzeblätter
  • 2 Eier
  • 200 ml Sekt (ich habe Cinzano Asti verwendet)
  • 140 ml Milch
  • 3 EL Holunderblütensirup
  • 17 TL Holunderblütensirup zum Tränken

Für das Topping:
  • 100 g weiche Butter
  • 320 g Doppelrahmfrischkäse
  • 70 g Puderzucker
  • 5 EL Holunderblütensirup
  • 17 frische Minzeblätter
  • 5 Scheiben Limette, geviertelt
  • Strohhalme

Zubereitung:
  • Das Muffinblech vorbereiten und den Backofen auf 175 ° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Mehl, Salz, Backpulver, Limettenzesten und die gehackte Minze in einer separaten Schüssel mischen. Milch, Sekt, Eier und den Holunderblütensirup ebenfalls in einer separaten Schüssel miteinander verquirlen.
  • Nun die Mehl- und die Milchmischung abwechselnd unter die Butter rühren. Den Teig zu 3/4 in 17 Muffinförmchen füllen und 20 Minuten backen. Sofort die Cupcakes mit einem Zahnstocher enistechen und pro Cupcake einen TL Holunderblütensirup drüberträufeln. Die Cupcakes auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



  • Für das Topping die weiche Butter mit dem gesiebten (!!!) Puderzucker cremig rühren. Nun den Frischkäse auf niedrigster Stufe so kurz wie möglich unterrühren. Mit dem Holunderblütensirup ebenfalls so verfahren.
  • Nun die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Cupcakes spritzen.
  • Nach Belieben können die Cupcakes mit Limettenviertel, Frischer Minze und kleingeschnittenen Strohhalmen garniert werden.

So das war das Rezept. Wie immer ganz einfach und Cupcakes gehen sowieso ruck-zuck.
Ich nehme sie heute zur Silvesterparty anstelle der typischen Berliner mit. Und da ich so viele Fotos davon geschossen habe und mich nicht entscheiden konnte, hier noch die restlichen zum genießen ;)








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen