Sonntag, 16. März 2014

Schokobuttercremetorte (Motivtorte Ostern)

Freitag habe ich schon einiges vorbereitet, gestern wurde die Torte gefüllt, mit Fondant eingekleidet und dekoriert. Innendrin steckt ein ganz lockerer Schokoladenbiskuit. Den Teig kennt Ihr schon von der Birnen-Schokoladen-Torte. Auch die Schwarzwälder Kirschtorte habe ich mit diesem Teig gemacht. Er geht wunderbar auf beim Backen, sodass man ihn gut in drei Teile teilen kann. Als Füllung haben wir eine ganz normale Schokoladenbuttercreme gemacht und mit ein paar Schokoladenflocken vermengt. Auf jeder Schicht Buttercreme befindet sich eine Schicht angeröstete gehackte Mandeln. Mmmhh. Aber schaut einfach selbst, hier ist sie:

12 Stück

Zutaten:

Für die Schokoladenbuttercreme/Schokoladenpudding:
  • 1 Paket Puddingpulver Schokoladengeschmack
  • 50 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 75 g Schokoladenflocken
Für den Schokoladenbiskuit:
  • 6 Eier
  • 225 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 25 g Puddingpulver Schokolade
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Für die Schicht Mandeln:
  • 200 g gehackte Mandeln

Für die Ganache (als Untergrund für den Fondant):
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Sahne

Zum Dekorieren:
  • ca. 1500 g Fondant (zum Einkleiden der Torte)
  • mehrere Fondantfarben nach Wahl (für die Dekoration)

Ihr seht jetzt schon, es ist ziemlich viel. Ich hatte den Fondant noch zu Hause, deshalb entschied ich mich für die Motivtorte. Wer das aber nicht möchte, weil er vlt. kein Fondant mag, kann entweder mehr Ganache benutzen und sie dekorativ um und auf die Torte streichen, oder Ihr macht einfach die doppelte Menge Buttercreme und streicht Sie damit ein. Sahne geht natürlich auch - alles so wie Ihr möchtet ;)

Zubereitung:

Die Zubereitung habe ich bewusst auf zwei Tage aufgeteilt. Ihr könnt nämlich schon vieles vorbereiten, damit es am zweiten Tag nicht mehr ganz so lange dauert.

1.Tag:
  • Schokoladenpudding kochen: Puddingpulver und Zucker mischen und den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten. Den Pudding erkalten lassen.
  • Schokoladenbiskuit backen: Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für den Biskuit die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Zuerst den Zucker, dann die Eigelbe einrühren. Zum Schluss das Mehl, Backpulver, Kakao, Speisestärke und das Puddingpulver zusammen verrühren und gesiebt (!) unter den Teig heben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform füllen und ca. 30-40 Min backen (Stäbchenprobe bereits nach 30 Minuten). Kuchen aus der Springform nehmen und erkalten lassen.
  • Mandeln anrösten: Gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
  • Ganache vorbereiten: Schokolade fein hacken. Sahne in einem Topf erhitzen (nicht kochen!) und die Schokolade unter Rühren darin auflösen. Abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

2.Tag:
  • Buttercreme zubereiten: Pudding und Butter auf Zimmertemperatur bringen. Die weiche Butter geschmeidig rühren und esslöffelweise den Pudding unterrühren. Schokoflocken unterheben.
  • Ganache: Die Ganache aus dem Kühlschrank nehmen, auf Zimmertemperatur bringen und dann luftig aufschlagen.
  • Schokoladenbiskuit: Den Schokoladenbiskuit waagerecht in drei Böden teilen.
  • Zusammensetzen der Torte: Um den unteren Tortenboden einen Tortenring stellen. Die Hälfte der Schokoladenbuttercreme auf den Boden geben. Mit der Hälfte der gehackten Mandeln bestreuen. Zweiten Boden auflegen. Restliche Buttercreme und Mandeln ebenso verbrauchen. Mit dem letzten Boden abschließen. Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.  Tortenring entfernen. Aufgeschlagene Ganache um und auf die Torte streichen. Achtet darauf, dass Ihr ordentlich und sauber arbeitet. Je glatter die Ganache wird, desto besser liegt Euer Fondant auf). Torte bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen. 1500 g Fondant großzügig ausrollen und die Torte damit einkleiden. Mit Fondant nach Wahl dekorieren.

So, ich hoffe ich konnte Euch das einigermaßen gut erklären. Es sieht so viel aus ^^ Seit Ihr auch schon so gespannt, wie die Torte angeschnitten aussieht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen