Freitag, 21. März 2014

Zwiebelkuchen

Gestern habe ich wieder aus dem Buch "Sweet & Easy - Enie backt" gebacken bzw. gekocht. Nachdem ich mir bei Tchibo diese tolle Pinke Tarteform gekauft habe, ging mir der Zwiebelkuchen nicht mehr aus dem Kopf. Ich habe so einen Kuchen noch nie selbst gemacht, geschweige denn gegessen.
Die Zubereitung ist sehr einfach, allerdings auch zeitintensiv. Der Teig muss 1 Std. lang kühlen, dann muss der Kuchen 50 Minuten backen und 10 Minuten ruhen. Also bitte mindestens 2 Stunden einplanen.

Uns hat dieser Zwiebelkuchen sehr gut geschmeckt. Er war sehr cremig, allerdings wird die Creme nicht richtig fest. Vielleicht habt Ihr ja eine Idee, wie ich die Creme, bzw. die Zwiebelmasse etwas schnittfester hinbekomme!
Heute haben wir den Rest kalt gegessen, und das schmeckte mir sogar fast noch besser ^^ Aber das ist Geschmackssache. Pizza esse ich auch lieber kalt, aber damit bin ich fast alleine ;)

Für 12 Kuchenstücke

Wir haben den Kuchen wirklich ohne Beilage gegessen. Das Ganze hat dann für 4 Personen gereicht.

Zutaten:

Für den Quark-Öl-Teig
  • 200 g Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 125g Magerquark
  • 75 ml Milch
  • 50 ml Sonnenblumenöl

Für die Zwiebelfüllung
  • 750 g gemischte Zwiebeln (ich habe rote Zwiebeln, süße Zwiebeln, Schalotten und Lauchzwiebeln verwendet)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 150 g Creme Fraiche
  • 1 Ei
  • 250 ml Milch
  • 25 g Speisestärke
  • 100 g Schinkenwürfel (wer es etwas herzhafter mag kann auch gewürfelten Speck nehmen)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
  • Für den Quark-Öl-Teig das Mehl mit dem Backpulver mischen. Alle Zutaten zufügen und mit einem Handrührgerät mit Knethaken erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kurz zu einem glatten Teig verarbeiten (nicht zu lange kneten, der Teig klebt sonst!). Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 60 Minuten kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit für die Füllung die Zwiebeln schälen, halbieren und klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Creme Fraiche, Ei, Milch und Speisestärke in einer Rührschüssel verrühren und unter die Zwiebelstreifen heben. Schinken unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein rundes Backblech (oder eine Tarteform) mit Butter einfetten.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form rund ausrollen. So in die Form legen, dass auch der Rand mit Teig bedeckt ist. Die Zwiebelfüllung auf dem Boden verteilen und im Backofen auf dem Rost auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen.
  • Nach der Backzeit den Zwiebelkuchen noch ca. 10 Minuten stehen lassen, dann erst aus der Form lösen und anschneiden. Schmeckt warm oder auch kalt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen