Donnerstag, 17. April 2014

Kirsch-Käse-Torte

Eigentlich hatte ich letzten Dienstag nicht wirklich Lust etwas Großes zu backen, deshalb entschied ich mich für diese Kühlschranktorte. In einer halben Stunde zubereitet, zwei Stunden kühlen und schon kann man genießen. Ich finde sie sehr lecker. Gefunden habe ich das Rezept in dem Buch "Dr. Oetker 1000 - Die besten Backrezepte". Im Original wurde das Rezept mit Sahnesteif gemacht, unten im Tipp wurde aufgeführt, man könne die Creme auch mit Gelatine machen. Da ich noch Blattgelatine über hatte habe ich das gemacht. Ich werde Euch aber Beides aufschreiben:

12 Stück

Zutaten:

Für den Tortenboden:
  • 175 g Löffelbiskuits
  • 125 g Butter

Für den Belag:
  • 2 Gläser Sauerkirschen (Abtropfgewicht je 370 g)
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 250 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif

Für den Guss:
  • 2 Päckchen roter Tortenguss
  • 2 EL Zucker
  • 500 ml Sauerkirschsaft aus den Gläsern

Dekoration:
  • Geraspelte weiße Schokolade

Zubereitung:
  • Für den Boden Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und ihn verschließen. Die Löffelbiskuits mit einer Teigrolle fein zerdrücken. Butter zerlassen, zu den Bröseln geben und gut vermengen.
  • Einen Springformrand (26er Durchmesser) auf eine mit Backpapier ausgelegte Tortenplatte stellen, die Bröselmasse hineingeben und mit Hilfe eines Löffels gut zu einem Boden andrücken. Den Boden kalt stellen.
  • Für den Belag die Sauerkirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und 500 ml davon abmessen. Frischkäse mit Zucker, Vanillinzucker und Zitronensaft verrühren. Sahne etwa 1/2 Minute schlagen, dann Sahnesteif einstreuen. Sahne steifschlagen und unter die Käsemasse heben. Die Creme auf den vorbereiteten Tortenboden streichen.
  • Anschließend die gut abgetropften Sauerkirschen auf der Käsecreme verteilen. Den Guss nach Packungsanleitung mit Zucker und Kirschsaft zubereiten und auf den Kirschen verteilen. Torte 1-2 Stunden kalt stellen. Springformrand vorsichtig lösen und entfernen. Den Rand der Torte vor dem Servieren mit geraspelter Schokolade bestreuen.
  • Wenn der Belag etwas fester sein soll, dann statt mit Sahnesteif den Belag mit 3 Blatt weißer Gelatine zubereiten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen