Samstag, 31. Mai 2014

Cantuccini

Guten Morgen!
Heute habe ich zum ersten Mal Cantuccini selbst gemacht - und brauchte dafür gleich zwei Anläufe. Beim ersten Mal habe ich den Teig mit dem Knethaken der Küchenmaschine geknetet, das ging aber irgendwie furchtbar in die Hose, trotz nachkneten per Hand!
So schnell wollte ich dann aber doch nicht aufgeben und habe den Teig ein zweites Mal vorbereitet und alles per Hand verknetet. Ist am frühen Morgen ein ziemlicher Kraftakt wie ich finde, aber es hat sich gelohnt. Die Kekse sind wirklich lecker und nun kann ich jedesmal wenn mein Freund ein Kaffee trinkt ihm diese Cantuccinis dazu legen ^^ Allerdings befürchte ich, dass die Kekse auch ohne Kaffee Ruck-Zuck aufgefuttert sind - die machen nämlich süchtig!

ca. 35 Stück

Zutaten:
  • 350 g Mehl
  • 200 g brauner Zucker
  • 200 g Mandeln
  • 3 Eier
  • Schale einer unbehandelten Orange
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Paket Backpulver

Zubereitung:
  • Alle Zutaten (bis auf die Mandeln) in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten (per Hand). Sollte der Teig etwas klebrig sein, könnt Ihr immer noch mit etwas Mehl nacharbeiten. Das war bei mir allerdings nicht der Fall. Zum Schluss die Mandeln unterkneten.
  • Den Backofen auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig in zwei Teile teilen und diese zu Stangen rollen. Beide Stangen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Stangen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen.
  • Mit einem scharfen Messer in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden (bei mir waren es 35 Stk). Diese Scheiben nochmals auf das Backblech geben und weitere 15 bis 20 Minuten bei gleicher Temperatur backen. Auskühlen lassen und mit einer Tasse Kaffee genießen.

Ich persönlich hätte die Cantuccini gerne etwas kleiner gehabt und werde sie das nächste Mal in drei Stangen aufteilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen