Samstag, 10. Mai 2014

Hundekekse: Thunfisch-Gnocchi

Meine Schwester hat wieder ein tolles und einfaches Rezept für Eure Vierbeiner ;) Gestern haben wir sie gebacken. Die Konsistenz direkt nach dem Backen erinnert an ein Ciabatta-Brot: Außen knusprig und innen etwas weicher. Nach dem Abkühlen könnt Ihr sie dann in eine Dose packen, dort halten sie sich dann gut eine Woche. Sie werden dann auch weich.
Ihrem Hund schmecken sie schon, allerdings für so einen kleinen Hund vieeeeeel zu viel. Soll ja schließlich nur ein Snack für zwischendurch sein. Wir haben vier Backbleche voll gekriegt. Vlt. macht ihr einfach die Hälfte, es sei denn Ihr habt ein paar mehr Hunde im Haus, dann könnt Ihr voll durchstarten ;) Nun aber zu dem Rezept:

Zutaten:
  • 400 g Mehl
  • 400 g Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 2 Eier
  • 100 ml Buttermilch
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie

Zubereitung:
  • Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. 
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Kleine Portionen abnehmen und Kugeln formen. Mit einer Gabel plattdrücken.
  • Die Gnocchis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, dann vollständig auskühlen lassen.





Viel Spaß beim Nachbacken wünschen Euch

Katrin und Linda

Kommentare:

  1. ach ja.... diese Kekse liebt mein Hund, ich muss nur an die Dose gehen und schon gehen die Kunststückchen los: Sitz , Platz , Rolle oder klappt es vielleicht doch mit einem "Männchen" xDDD

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt super, da kann ich kartoffelmehl nehmen, dann sind sie getreidefrei, werds mal mit der hälfte probieren, da mein hundemäderl auch nicht größer ist als jacky :-)

    AntwortenLöschen