Freitag, 30. Mai 2014

Kartoffel-Zucchini-Suppe mit Hackbällchen

Heute habe ich mal wieder ein einfaches Suppenrezept für Euch. Inklusive Vorbereiten, Anrichten etc. habt Ihr dieses Gericht in max. 45 Minuten fertig. Gefunden habe ich dieses Rezept wieder bei www.lecker.de, wobei ich einige Sachen leicht abgewandelt habe. Schaut doch einfach selbst:

4 Personen

Angerichtet habe ich die Suppe noch mit einigen Spritzern Walnussöl. Braucht Ihr allerdings nicht zu machen, war nur fürs Foto und weil ich sonst keine Verwendung für das Öl habe ^^

Zutaten:
  • 2 Zwiebeln
  • 1 große Zucchini (ca. 500 g)
  • 800 g Kartoffeln
  • 2 TL Instant-Gemüsebrühe
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 2 TL Magerquark
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 3 TL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4-5 Stiele Petersilie (fein hacken)
  • 2-4 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:
  • Die Zwiebeln schälen und würfeln. Zucchini putzen und grob würfeln. Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln. 1 TL Öl in einem großen Topf erhitzen. Gemüse darin kurz anrösten.
  • 1 Liter Wasser und Instant-Gemüsebrühe hinzugeben und aufkochen. Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Inzwischen Hackfleisch, 2 TL fein gehackte Petersilie, Quark und Semmelbrösel verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen darin unter Wenden ca. 5 Minuten braten.
  • Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Restliche gehackte Petersilie in die Suppe rühren. Hackbällchen in die Suppe geben, evtl. nochmal erwärmen. 

Das war doch mal relativ wenig Arbeit. Ich habe die Suppe heute nur vorgekocht, wir essen sie morgen. Allerdings habe ich das bisschen Suppe fürs Foto schon genascht und ich finde sie auch heute schon richtig lecker (Suppen bereite ich immer einen Tag vorher zu, dann können sie nochmal in Ruhe durchziehen).
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen