Montag, 23. Juni 2014

Melonentorte

Gestern fand bei uns ein großes Familienfest statt. Grillen war angesagt. Jeder hat etwas mitgebracht und wir hatten vieeeeel zu viel. Aber dass ist ja irgendwie immer so... Ich habe als kleine Überraschung eine Melonentorte mitgebracht, bzw. zwei. Die haben nich schlecht gestaunt als die vermeintliche "Torte" angeschnitten wurde. 

Melonentorte

Allerdings werde ich die Torten das nächste Mal wirklich kurz vor dem Verzehr zubereiten, denn die Schoki ist durch den doch "nassen" Magerquark geschmolzen und das gefiel mir optisch überhaupt nicht!! Über sowas könnte ich mich immer aufregen ;) Naja.... Geschmeckt hat sie aber wirklich super. Richtig erfrischend und für zwischendurch einfach perfekt.
Von der Creme hatte ich zu viel gemacht, das war aber weiter nicht schlimm. Die schmeckt mämlich richtig gut und wird einfach dazu gereicht.

Meine Melone war übrigens über 5 kg schwer! Weshalb ich sie dann halbiert habe. So konnte ich zwei Torten machen. Eine mit Nussmantel und für die Allergiker eine mit (geschmolzenem) Schokomantel. Gut dass ich die Fotos sofort gemacht habe ;)


 


 Zutaten:
    • 1 große Wassermelone (ca. 5 kg, je länglicher die Form, desto besser kann die Melone in Form gebracht werden)
    • 1 kg Magerquark
    • 6 EL flüssiger Honig
    • Dekoration nach Bedarf (hier: 150 g geraspelte Schokolade, 150 g gehackte Nüsse, 125 g Himbeeren, 125 g Brombeeren, 1 Dose Mandarinorangen)

    Zubereitung:
    • Die Wassermelone beschneiden: Zuerst wird der Boden und der Deckel gerade abgeschnitten. Dann stellt Ihr die Melone hin und schneidet die Melone INNERHALB entlang der Schale ab. Dann stülpt Ihr die Melone durch die Schale. (Wer sich das so nicht zutraut schneidet einfach Stück für Stück die Schale herunter und korrigiert dann im Nachhinein). Nun solltet Ihr eine hohe, nach Möglichkeit saubere und rund geschnittene Melone haben. Kleinere Macken oder Dellen können hinterher ausgeglichen werden.
    • Da sie sehr groß ist, könnt Ihr sie nun einmal waagerech in der Mitte durchschneiden, sodass Ihr wie auf dem Bild oben angezeigt zwei kleine Törtchen habt.
    • Diese Melonenstücke trocknet Ihr jetzt gut mit Küchenpapier ab. Ich habe meine sogar noch 1 - 2 Stunden in Küchenpapier gewickelt stehen gelassen.
    • Den Magerquark mit dem Honig verrühren und die Melonen wie eine Torte rundherum damit einstreichen. Mithilfe einer Teigkarte die Torte sauber abziehen. Nun könnt Ihr sie schon nach Belieben dekorieren. Die restliche Creme zusammen mit dem restlichen Obst in einer separaten Schale anrichten. Löffel nicht vergessen ;)
    • TIPP: Torte vorher NICHT anschneiden. Sobald Ihr die Torte in Stücke teilt, lässt die  Melone ihr Wasser. Empfindliche Deko, wie z.B. die geraspelte Schokolade können dann schneller schmilzen)





     Und so sieht dann der Anschnitt der Torte aus:



    Habt Ihr jetzt Appetit bekommen? Dann geht schnell einkaufen und zeigt mir Eure tollen Kreationen ;)

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen