Sonntag, 15. Juni 2014

Rhabarber-Konfitüre mit Ginger Ale

Nachdem meine Oma und ich zusammen Konfitüre gekocht haben ging es nach draussen in den Garten - den letzten Rhabarber pflücken. Wir haben alles rausgezupft was noch verwertbar war. Damit ging es gestern zu meiner Schwester - wieder Marmelade einkochen ^^ 
Das macht aber auch Spaß - es geht schnell und sieht verpackt total hübsch aus xDD

6 Gläser á 200 ml


Zutaten:
  • 750 g Rhabarber (vorbereitet gewogen)
  • 250 ml Ginger Ale
  • 1 Paket Vanillin-Zucker
  • 1 Paket Dr. Oetker Extra Gelierzucker

Zubereitung:
  • Rhabarber waschen, putzen, in etwa 1 cm große Stücke schneiden und 750 g abwiegen. 
  • Rhabarber, Ginger Ale, Vanillin-Zucker und Extra Gelierzucker in einem Kochtopf gut verrühren. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen, 3 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen und vom Herd nehmen. 
  • Kochgut evtl. abschäumen und randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Gläser fest verschließen und die Konfitüre fest werden lassen. In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mit dem Verzieren beginnen ;) 


Im Originalrezept wurde Erdbeerrhabarber genommen. Das ist ein Rhabarber mit einer kräftig roten Farbe. Wenn Ihr diese Sorte verwendet, wird Eure Konfitüre auch einen rosa Ton annehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen