Montag, 7. Juli 2014

Cremige Paprikasuppe

Heute gab es bei mir eine Suppe. Die esse ich eigentlich viel zu selten. Diese hier ist eine sehr einfache und auch leichte Suppe. Pro Portion kommt Ihr auf ca. 150 kcal, denn sie kommt ohne Sahne oder Kartoffeln aus. Probiert sie einfach mal. Sehr fruchtig ;)

2 (max. 3) Portionen


Zutaten:
  • 3 rote Paprika
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Paprika- oder Tomatenmark (Tube)
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 1/2 Bund Petersilie 


Zubereitung:
  • Paprika und Tomaten putzen, waschen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Alles in feine Stücke schneiden. 
  • In 2 EL heißem Öl andünsten. Paprikamark mit anschwitzen. Mit 1/2 Liter Wasser ablöschen, aufkochen. Brühe einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Alles zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln.
  • Toast würfeln und in 1 EL heißem Öl rösten. Suppe pürieren und durch ein Sieb passieren. Abschmecken. Petersilie waschen und hacken. Die Suppe mit Croutons und Petersilie bestreuen. 

Angegeben war dieses Rezept als Vorspeise zu den Hähnchenkeulen auf Röstkartoffeln. Das kann ich mir auch sehr gut zusammen vorstellen. Als Vorspeise reicht dieses Gericht dann auch für 4 Personen. Solltet Ihr es allerdings so wie ich als Hauptspeise essen kriegt Ihr zwei (maximal drei) Portionen raus. 


1 Kommentar:

  1. Das klingt ja wieder mal gut! Ich finde es immer doof, wenn in Suppen Kartoffeln oder Sahne sind und suche mir die Rezepte, die ohne auskommen bzw. ändere es einfach ab. Sieht absolut lecker aus!

    AntwortenLöschen