Samstag, 26. Juli 2014

Sahnelendchen mit Baconmantel

So, heute gibt es mal ein Rezept für die Figur xD Gaaaanz wenig Kalorien sag ich Euch ^^ ähem....
Dieses Gericht hat meine Schwester einmal für mich gekocht. Das war sooooooo lecker dass ich direkt nach dem Rezept gefragt habe. Kaum zu Glauben dass ich fast ein Jahr zum Nachkochen gebraucht habe. Naja endlich habe ich es nachgekocht und es schmeckte mir wieder sehr gut.
Ihr könnt Eure Beilagen selbst dazu auswählen. Wir haben bisher immer Kartoffeln genommen, allerdings schmecken Nudeln oder Reis auch dazu. Wie Ihr das eben möchtet...

Ich entschuldige mich jetzt schonmal für die Fotos. Ich hätte das Fleisch anscheiden sollen, vlt. kriege ich ja noch ein Foto hin morgen nach dem Anrichten. Aber lasst Euch von dem Bild nicht entmutigen, dieses Gericht schmeckt sooooooooo lecker. Ich glaube meine Schwester hat es auch bei www.lecker.de entdeckt. Da finden wir eigentlich immer nur gute Sachen xD

Das Rezept schreibe ich Euch für 4 Personen auf. Meins musste ich anpassen, da mein Schweinefilet etwas über  900 g hatte ^^ (eins reichte nämlich nicht, da hab ich einfach zwei gekauft, jetzt hat meine Oma noch was für morgen ;)


4 Personen


Zutaten:
  • 600 g Schweinefilet
  • 10 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 große Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 gestr. EL Mehl
  • 200 g Schlagsahne
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 300 g Kirschtomaten
  • 2-3 EL Öl
  • 1/4 Liter klare Brühe (Instant)
  • ca. 50 g Kräuterbutter

Zubereitung:
  • Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen und mit dem Speck umwickeln. Die Zwiebel fein würfeln. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Filets nacheinander unter Wenden rundherum kräftig und knusprig anbraten. Das Fleisch mit Salz (sparsam, da der Bacon würzig genug ist) und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform geben.
  • Den Backofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Zwiebeln in dem heißen Bratfett (ich habe etwas Bratfett weggekippt, da der Speck ganz schön viel Fett lässt, das war mir dann zuviel) geben, kurz anbraten und die Tomaten zufügen. Ihr könnt die Tomaten ganz lassen, nur die etwas größeren habe ich halbiert. Die Tomaten ebenfalls kurz anschmoren und mit dem Mehl bestäuben. Brühe und Sahne unter Rühren angießen, aufkochen und ein bis zwei Minuten köcheln lassen. Petersilie fein hacken und in die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Die Soße über den Filets verteilen. Das Fleisch mit der Kräuterbutter belegen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Die Sahnelendchen in Scheiben schneiden und wieder in die Soße geben, anrichten.



 In ca. einer Stunde habt Ihr dieses Gericht fertig, was ich vom Zeitaufwend her eigentlich in Ordnung finde.
Dazu könnte auch ein grüner Salat mit leichtem Dressing passen. Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Euch

Eure Linda

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen