Sonntag, 6. Juli 2014

Überbackene Lendchen mit Champignonrahm

Gefunden habe ich dieses Rezept mal wieder bei www.lecker.de. Ursprünglich sind Pfifferlinge geplant gewesen, allerdings gab es bei uns noch keine schönen. Deshalb bin ich auf braune Champignons umgestiegen. Und anstelle des groben Senf habe ich herkömmlichen mittelscharfen Senf genommen. Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt. 
Mein Opa macht sonst eine Senfsoße an der keiner so schnell rankommt. Aber ich muss sagen, in diese hätte ich mich reinlegen können. Sie wird mit Sahne und Weißwein verfeinert. Auch der Spitzkohl passte prima dazu. Er ist immer noch ein wenig knackig, was ich sehr gerne esse. Für alle die das nicht mögen, einfach anstelle der 3 Minuten etwas länger köcheln lassen. Sonst gibt es nix zu meckern. Das Fleisch ist ganz zart und in der Mitte ist es sogar noch einen Hauch rosa!

4-6 Personen

  Zutaten:
  • 200 g braune Champignons
  • 1 kg Spitzkohl
  • 1 Zwiebel
  • 5 Scheiben Bacon
  • 800 g Schweinefilet
  • 2 EL heller Soßenbinder
  • 1 TL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 100 ml Weißwein
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 TL mittelscharfer Senf

Dazu haben wir Kartoffeln gereicht. Nudeln kann ich mir aber auch sehr gut dazu vorstellen.



Zubereitung:
  • Die Pilze mit Hilfe eines Küchentuches grob abputzen (nicht waschen!!). In kleine Stücke schneiden. Den Kohl putzen, vierteln. Den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Speck in Streifen schneiden. Das Filet trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer von allen Seiten würzen. In 1 EL heißem Öl rundherum kräftig anbraten und herausnehmen.
  • Speck im Bratfett knusprig braten. Die Pilze dazu geben und ca. 5 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. 1 EL Öl im Bratfett erhitzen. Die Zwiebelwürfel darina nbraten. Mit Wein und Sahne ablöschen und aufkochen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Soße mit dem Soßenbinder andicken (bitte nach und nach einrühren, so könnt Ihr genau abschätzen wie viel Ihr braucht. Ich habe ziemlich große Esslöffel. Die zwei waren bei mir schon fast zu viel). Senf einrühren. Pilze und Speck zur Soße geben und abschmecken.
  • Kohlstreifen in 1 TL Butter unter Wenden andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 1/8 Liter Wasser angießen. Zugedeckt ca. 3 Minuten dünsten (wer den Kohl nicht ganz so bissfest mag, bitte länger dünsten) und abgießen. Das Filet in ca. 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Kohl in eine ofenfeste tiefere Platte oder in eine flache Auflaufform verteilen. Filetscheiben darauflegen. Die Pilzsoße darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 °C) ca. 15 Minuten überbacken. 

Insgesamt seit Ihr so 90 Minuten zugangen. Ist zwar lange find ich aber es lohnt sich. ^^ 


1 Kommentar:

  1. Ich mag zwar keine Pilze, aber dieses Gericht sieht einfach super aus

    AntwortenLöschen