Sonntag, 24. August 2014

Busy People Bread

Seitdem ich damals das Eiweißbrot gebacken habe, bin ich im Brotbackfieber. Da ich allerdings mehr spontan backe und mich noch nicht so an Hefeteige traue, suche ich mir immer schnelle und einfache Rezepte raus. Wie dieses hier. Ursprünglich wird es mit 4 EL Kürbiskernen bestreut, meine Schwester und ich haben uns aber für Sonnenblumenkerne entschieden. Das Rezept ergibt zwei Brote (Kastenform) - das passt, eins für meine Schwester und eins für mich! 
Obwohl hier Trockenhefe verwendet wird, benötigt der Teig lediglich 10 Minuten Ruhe. ;)
Das Brot ist locker, luftig. Es hat keine starke Kruste, schmeckt aber trotzdem sehr gut. Allerdings finde ich es doch noch etwas "feucht". Entweder verlängert man die Backzeit oder man geht nach dem Original und toastet das Ganze nochmal ^^ Soll auch sehr gut schmecken.

2 Laibe Brot


Zutaten:
  • 4 TL Honig
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 415 g Vollkornmehl
  • 415 g Mehl (Typ 550)
  • 250 g + 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 3 TL Salz


Zubereitung:
  • Den Backofen auf 80 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei 25 x 10 cm große Kastenformen mit Backpapier auslegen.
  • In einer großen Schüssel den Honig mit 500 ml kochend heißem Wasser begießen und solange rühren bis sich der Honig aufgelöst hat. Mit 500 ml kaltem Wasser vermischen. Nun die zwei Päckchen Trockenhefe drüberstreuen und 10 Minuten quellen lassen.
  • Die Hefemischung mit dem Schneebesen aufschlagen. Beide Mehlsorten, Salz und Sonnenblumenkerne zugeben und die Zutaten mit einem Löffel vermischen, bis sich ein gleichmäßig, nasser, lockerer Teig bildet. 
  • Die Teigmischung jeweils zur Hälfte in die Kastenformen füllen. Oberfläche glätten und mit jeweils 2 EL Sonnenblumenkernen bestreuen. Mit einem Messer drei- bis viermal in den Teig schneiden, damit dieser beim Backen gleichmäßig aufgehen kann ohne zu reißen. 
  • Brote bei 80 °C 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 210 °C erhöhen und weitere 40 Minuten backen. Die noch heißen Brote aus der Form nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Wer mag kann das Brot nach dem Anschneiden toasten.  

 

1 Kommentar:

  1. Das Brot ist wirklich sehr lecker. Aber ich hab es getoastet. Schön knusprig und warm ist es einfach am besten xDDD

    AntwortenLöschen