Sonntag, 17. August 2014

Pflaumenstreuselkuchen

Pflaumenstreuselkuchen esse ich eigentlich sehr gerne. Auch den von meiner Oma, leider kann sie den nicht mehr backen..  Bis jetzt hab ich mich nie an den Kuchen gewagt, ich hasse Hefeteig. Nicht weil er mir nicht schmeckt, er dauert mir einfach viel zu lange -.- ja ich bin faul... ^^ Bis meine Oma mir dann sagte, dass sei kein Hefeteig sondern ein Quark-Öl-Teig! Yippieh xDD Prima ^^
Ihr Rezept habe ich leider nicht, allerdings ist dieses hier auch wirklich lecker. 
Gefunden wie fast alles auf meinem Blog bei www.lecker.de. Dort gibt es auch eine tolle bildliche Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Ca. 24 Stück


Zutaten:
  • 1,6 kg Pflaumen
  • 550 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 2 Prisen Salz
  • 150 g weiche Butter
  • 250 g Speisequark (Magerquark)
  • 6 EL Milch
  • 3 EL Öl
  • 1 Ei (M)
  • 1 Paket Backpulver
  • 100 g Mandelstifte
  • 4 EL Hagelzucker
  • Zimt zum Bestäuben

Beim Rezept abschreiben merke ich gerade dass ich das Ei vergessen habe ^^ Uuups. Naja nichts anmerken lassen, schmecken tut er ja xDDD



Zubereitung:
  • Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen. Die Pflaumen waschen, evtl. entsielen und die Früchte halbieren. Steine herauslösen.
  • 150 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Paket Vanillinzucker, 1 Prise Salz und die Butter in Flöckchen erst mit dem Knethaken, dann kurz mit der Hand zu Streuseln verkneten. Kalt stellen.
  • Quark, Milch, Öl, Ei, 100 g Zucker, 1 Paket Vanillinzucker und eine Prise Salz verrühren. 400 g Mehl und Backpulver mischen. Gut die Hälfte unter die Quarkmasse rühren, dann den Rest hinzufügen und alles mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verknetn. Den Teig auf dem Backblech ausrollen.
  • Die Pflaumen dachziegelartig dicht an dicht auf den Teig legen. Die Streusel auf den Pflaumen verteilen und mit Mandelstiften und Hagelzucker bestreuen. Den Kuchen mit etwas Zimt bestäuben.  
  • Im vorgeheizten Backofen 35 Minuten backen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.



Dazu gibt es natürlich einen dicken Klecks Schlagsahne ;) Lasst es Euch schmecken - aber vergesst das Ei nicht ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen