Montag, 8. September 2014

Schnelles Pfirsich-Vanille-Kompott

Heute bin ich bei meinen Großeltern und bringe selbstgebackene Waffeln mit. Da darf natürlich kein Vanilleeis fehlen und Fruchtkompott. Kirsche und Pflaume stand erst auf dem Programm, dann hab ich mich aber doch für ein schnelles Pfirsichkompott entschieden. Es geht ruck-zuck. Eigentlich genauso wie Kirschen eindicken. 
Das Ganze noch transportfähig in hübsche Gläser umfüllen. Nach Möglichkeit das Kompott warm servieren. So schmeckt es einfach am Besten. Da ich es schon vorbereitet habe, werden wir es entweder nochmals warm machen oder auch kalt essen. Das schmeckt auch ;)

ca. 3 Gläser

 Zutaten:
  • 2 Dosen halbierte Pfirsiche (820 g Füllmenge, 480 g Abtropfgewicht)
  • 1 Paket Bourboun-Vanille-Puddingpulver
  • 5 EL Zucker
  • 6 EL Wasser


Zubereitung:
  • Die Pfirsiche abtropfen lassen und den Saft auffangen. Pfirsiche in grobe Würfel schneiden. Den Saft zusammen mit 3 EL Zucker in einem großen Topf unter Rühren aufkochen.
  • In der Zwischenzeit das Vanillepuddingpulver mit 2 EL Zucker und 6 EL Wasser anrühren (es dürfen keine Klümpchen mehr übrig sein). 
  • Sobald der Pfirsichsaft kocht, das angerührte Vanillepuddingpulver einrühren und unter Rühren eine Minute köcheln lassen. Pfirsiche untermengen, leicht abkühlen lassen und noch warm servieren. 



Wer keine Waffeln dazu servieren möchte, dem kann ich noch Pfannkuchen, Milchreis oder andere Cremedesserts empfehlen. Auf Panna Cotta oder einfach Pur genießen. Lasst es Euch schmecken ;) 



Das Rezept für die Waffeln findet Ihr hier: Brüsseler Waffeln

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen