Sonntag, 26. Oktober 2014

Winterapfeltorte

Endlich konnte ich diese Torte nachbacken. Als ich sie letzten Monat bei Sandra´s Tortenträumereien gesehen habe, wollte ich sie unbedingt nachbacken. Allerdings gab es bei uns im Aldi-Sortiment noch keine Winterapfel-Schokoriegel. Ich hatte schon aufgegeben, denn ohne Apfel-Schoki wollte ich die Torte nicht machen. Und diese Woche gab es sie auch bei uns im Angebot. Supi xD Also schnell in den Einkaufswagen damit und los gehts.

Die Torte wird ursprünglicherweise in einer 15er Tortenform gebacken. Die habe ich nicht. Ich habe einfach einen Tortenring genommen und ihn in der kleinsten Einstellung gelassen. Ich glaube dass entspricht ungefähr einer 16er Form. Passt also ;) 
Außerdem konnte ich dann endlich mal wieder meine kleine Tortenplatte benutzen. Die find ich sooo schön xD 



Zutaten:

Für den Zimt-Biskuit:
  • 3 Eier (L)
  • 1 Paket Vanillinzucker
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Zucker
  • 40 g feine Speisestärke
  • 80 g Mehl

Für die Apfel-Sahne-Füllung:
  • 250 ml Sahne
  • 1 Paket Sahnesteif
  • 3 kleine Äpfel
  • 1 Paket Vanillepudding-Pulver
  • 350 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 30 g Zucker

Für die Dekoration:
  • 3 Pakete Winterapfel-Schokoriegel (= 33 Stück)
  • Stoffband


Ja ich weiß, die Zutatenliste sieht wieder ellenlang aus ^^ Aber lasst Euch nicht abschrecken. Vieles davon hat man eigentlich zu Hause. Und damit Ihr auch wisst welche Schokolade Ihr kaufen müsst, hab ich sie gleich für Euch mit aufs Foto gebracht ^^ 
 
   
Zubereitung:
  • Für den Zimtbiskuit heizt Ihr den Ofen auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Eine 15er Form (oder Tortenring) einfetten. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dabei langsam den Zucker und den Vanillinzucker einrieseln lassen. Eigelb kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Zimt vermischen. Auf den Teig sieben und mit Hilfe eines Teigschabers vorsichtig unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 20-25 Minuten (Stäbchenprobe!) backen. Den Kuchen stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 
  • Für die Füllung schält Ihr die Äpfel und schneidet sie in kleine Stücke. Aus Apfelsaft, Zucker und dem Vanillepuddingpulver einen Pudding kochen (siehe Packungsanleitung). Bevor Ihr das angerührte Vanillepuddingpulver einrührt, kocht Ihr die Apfelstücke ca. 2-3 Minuten in dem Apfelsaft. Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen und beiseite stellen.
  • Den Boden einmal waagerecht halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Nun den Apfelpudding auf dem Boden verteilen und auskühlen lassen. 
  • Nun die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif steif schlagen. 1/3 der Sahne auf die Äpfel geben und mit dem zweiten Boden abschließen. Tortenring entfernen. Den Rand und den Deckel dünn mit Sahne einkleiden (etwas Sahne für die Tuffs über lassen!). Nun kleidet Ihr die Torte mit den Schokoriegeln aus, es müssten ca. 3-4 Riegel über bleiben. Diese schneidet Ihr in kleine Stücke. Rest Sahne in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen und Tuffs an den Rand der Torte spritzen. Kleingeschnittene Schoko in die Mitte geben und die Torte mit einem Stoffband dekorieren. 




1 Kommentar:

  1. Die ist Dir sehr gut gelungen!
    Ich freue mich, dass Du meine Torte nach gebacken hast!
    Lasst sie euch schmecken.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen