Mittwoch, 21. Januar 2015

Schinken-Porree-Nudeln in Meerrettichrahm

Heute habe ich seit langem mal wieder etwas Neues ausprobiert. Porree war noch nie mein Gemüse gewesen - aber das Bild bei www.lecker.de sprach mich direkt an. Also habe ich mich nochmal getraut und wurde nicht bestraft ;)  Ein weiterer Pluspunkt ist die kurze Zubereitungszeit. Ruck zuck ist dieses Gericht fertig. Durch den Lauch und den Meerrettich muss gar nicht mehr so viel gewürzt werden, der Geschmack ist super ;)

Im Originalrezept werden Schinkenwürfel genommen und knusprig angebraten. Das mag ich allerdings überhaupt nicht...! Deshalb habe ich auf gekochten Schinken zurückgegriffen und ihn mit angedünstet. Das könnt Ihr aber machen wie Ihr möchtet.

2 Personen


 Zutaten:
  • 200 g Porree (1 Stange)
  • 200 g Nudeln
  • 1-2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Scheiben gekochter Schinken
  • 1 TL Mehl
  • 100 g Schmand
  • 30 g Meerrettich aus dem Glas

Zubereitung:
  • Porree putzen und in feine Ringe schneiden. Den gekochten Schinken würfeln.
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Porree und Schinken darin ca. 3 Minuten dünsten.
  • Mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen und dann mit 150 ml Wasser und Schmand ablöschen. Aufkochen und Meerrettich einrühren, drei Minuten köcheln lassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Nudeln abgießen und zusammen mit dem Schinken-Porree-Rahm anrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen