Sonntag, 22. Februar 2015

Wochenhighlights 16.02.2015 - 22.02.2015


Die nächste Woche ist schon wieder rum. Auch wenn ich fleißig in der Küche war, ein Rezept hatte ich dieses Mal nicht für Euch. Ich denke mir Schnitzel panieren oder auch ein Cordon Bleu daraus formen kann jeder von Euch ^^ Aber irgendwie tat es auch mal gut - das Essen direkt nach dem Kochen und vorallem noch heiß zu genießen ;)

Aber zum Glück habt Ihr Euch nicht zurückgehalten. Es sind ganz tolle Rezepte dieses Mal dabei. Schaut doch einfach selbst und klickt Euch mal durch:

Montag den 16.02.2015: Walnuss-Toblerone-Brownies von "Habe ich selbstgemacht"
Hier fand ich die Mischung so gut: Zimt, Walnüsse und Toblerone. Klingt verlockend und mit Toblerone habe ich auch noch nie etwas gebacken. Es wird also Zeit ^^

Dienstag den 17.02.2015: Wintersalat mit Orangen, Feta, Rotkohl und Walnüssen von "Von Honig und Vanille" 
Ehrlich gesagt hat mich hier zuerst die Optik angesprochen. Ich hab mir das Rezept noch nicht mal durchgelesen da wusste ich schon dass ich es in den Wochenhighlights erwähnen musste. Und mal ganz ehrlich - hat sich jemand schonmal an diese Mischung getraut? Ich nicht - aber das wird sich wohl noch ändern ;)

Mittwoch den 18.02.2015: Blutorangenlimonade von "Sophie Kunterbunt" 
Jetzt gibt es erstmal etwas erfrischendes. Und bei den Farben musste ich direkt an Frühling denken. Wenn man davon mal keine gute Laune bekommt! ^^

Donnerstag den 19.02.2015: Schokomuffins OHNE Zucker von "Zimtkeks und Apfeltarte"
Also hier wird ziemlich viel versprochen: Super köstlich, saftig und ohne Zucker! Könnt Ihr Euch nicht vorstellen? Oh doch. Schaut Euch mal die Fotos dazu an und Ihr bekommt sofort Appetit.  

Freitag den 20.02.2015: Rotkohlroulade mit Bulgur von "Jankes Soulfood"
Dieses Rezept ist mein persönliches Wochenhighlight! Ich habe noch nie gesehen, dass man Rotkohlrouladen kocht. Und auf eine Bulgur-Pilz-Füllung wäre ich wahrscheinlich auch nie von allein gekommen. Die Fotos sind mehr als ansprechend - ich war sofort hin und weg!

Samstag den 21.02.2015: Chocolate Cookie Dough Cheesecake von "Das Küchengeflüster"
Mensch, was für ein Name für einen Käsekuchen ^^ Die Käsecreme sieht wahnsinnig locker und cremig aus. Und dann noch die Cookie Dough Stücke dadrin. Leckeeeeeeer. xDD

Sonntag den 22.02.2015: Neapolitanische Eistorte von "SchokoladenFee"
Heute morgen um 07:00 war ich schon wach und habe mich vor den PC gesetzt und was sehe ich da? Diese Eistorte - und hätte ich Sie bei mir zu Hause gehabt dann hätte ich um spätestens 07:05 den Löffel in der Hand gehabt. Ich glaube ich muss mal wieder ein Eis machen!
Wusstet Ihr eigentlich noch dass SchokoladenFee quasi die "Gründerin" der Wochenhighlights ist? Sie hat damals damit angefangen und auch heute stellt Sie noch Lieblinge vor. Schaut mal bei Ihr vorbei, Ihr Blog ist klasse ;)

Ich wünsche Euch jetzt noch ein schönes Restwochenende. Genießt den Sonntag ;)
LG aus Dortmund
Linda

Sonntag, 15. Februar 2015

Wochenhighlights 09.02.2015 - 15.02.2015

 

Na kennt Ihr es noch? Jede Woche habe ich Euch Sonntags meine Highlights präsentiert. Jeden Tag ein anderes Rezept. Ich habe eine lange Pause eingeschoben aber heute möchte ich damit wieder anfangen.
Diese Woche wart Ihr wieder fleißig und habt tolle Gerichte gezaubert. Hier sind meine Highlights für Euch:

Montag den 09.02.2015: Cookie Cheesecake Traum von "Bake a Wish" 
Wer meinen Blog folgt weiß mittlerweile dass ich tierisch auf Käsekuchen stehe ^^ Da war klar dass dieses Rezept in meine Wochenhighlights kommt. Mhh xD

Dienstag den 10.02.2015: Beeren Cheesecake von "Meine Küchenschlacht"
Diese Tartelettes sehen richtig fruchtig aus. Gerade das Miniformat finde ich richtig toll. So kriegt jeder sein eigenes Törtchen serviert ;)

Mittwoch den 11.02.2015: Putengulasch mit Pilzen und Möhren von "Experimente aus meiner Küche" 
Jetzt gibt es erstmal was deftiges. Auch wenn ich kein Fan von warmen Möhren bin, möchte ich dieses Rezept nachkochen. Das Putengulasch sieht schön saftig und cremig aus - und ist in 30 Minuten fertig - TOP!

Donnerstag den 12.02.2015: Flüssiges Schokoladensouffle von "Cuisiner Bien" 
Auch wenn es kein Bild von zerlaufener Schoko gibt kann ich es mir trotzdem richtig gut vorstellen. Und darauf habe ich so richtig Appetit. An Souffle habe ich mich noch nie rangetraut. Vielleicht mache ich ja mal dieses Rezept ;)

Freitag den 13.02.2015: Tarte Banofee von "Hier wird mit Liebe gekocht" 
Also hiermit kann ich meine Tarteform endlich mal wieder füllen. Ich lieeeeebe Bananen. Jeden Tag könnte ich sie futtern ^^ Und in Kuchenform ist es doch vieeeeeel besser xD

Samstag den 14.02.2015: Schoko-Himbeer-Gugelhupf von "Meine Küchenschlacht" 
Da hat es doch tatsächlich ein Blog zweimal in meine Wochenhighlights geschafft. Hier wurde ein ganz einfacher Gugelhupf richtig schön dekoriert und macht somit richtig Appetit. 

Sonntag den 15.02.2015: Weltklasse Zupfkuchen mit Himbeeren von "Zimtkeks und Apfeltarte" 
Zu guter Letzt musste nochmal ein Käsekuchen hin ^^ Zupfkuchen habe ich auch schonmal mit Früchten zubereitet, allerdings mit Pfirsichen. Aber dieser sieht auch total cremig und lecker aus. Ob es tatsächlich ein Weltklasse Käsekuchen ist werde ich dann wohl mal ausprobieren ;)

Mittwoch, 11. Februar 2015

Tiramisu Brownies

Gestern habe ich zum ersten Mal Tiramisu-Brownies gebacken. Das Rezept habe ich bei Fräulein Ella entdeckt. Ihre Bilder sind einfach sagenhaft und machen sofort Appetit! 

Zubereitet ist dieses Tiramisu richtig flott - denn es wandert alles zusammen in den Backofen. Genau, auch die Löffelbiskuits und die Mascarponecreme. Danach nur noch über Nacht auskühlen lassen, anschneiden und mit Kakao dekoriert servieren.

12 Stück

Ich persönlich habe mir das Ganze etwas cremiger vorgestellt, allerdings war mein Brownie nach 30 Minuten schon ziemlich durchgebacken. Das sah bei dem Original saftiger aus. Ich würde beim nächsten Mal die doppelte Menge Mascarponecreme daraufgeben und vlt. auch erst nach dem Backen... Vielleicht habt Ihr sie ja auch schon mal ausprobiert, was sagt Ihr dazu?

Lecker sind sie aber allemal, daher gibt es auch das Rezept dazu:

Zutaten: 

Für den Brownieteig:
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter
  • 2 Eier 
  • 80 g Zucker
  • 1 Paket Vanillinzucker
  • 90 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 20 g Kakaopulver

Für den Belag:
  • 100 g Mascarpone
  • 75 g Doppelrahmfrischkäse
  • 2 Eiweiß
  • 1 Paket Vanillinzucker
  • 40 g Zucker 


Außerdem:
  • 1 Paket Löffelbiskuits
  • Kakao zum Bestäuben
  • 1 Tassee Kaffee

 Zubereitung:
  • Für den Brownie-Teig die Schokolade zusammen mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen und anschließend leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen einige Minuten cremig aufschlagen. Die Schokoladenbutter unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Mehl, Backpulver und Kakao in einer separaten Schüssel mischen und auf die Schoko-Eier-Masse sieben. Kurz unterrühren.
  • Für den Belag das Eiweiß steif schlagen. Mascarpone, Frischkäse, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren und den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  • Eine ofenfeste Form (ca. 20×15 cm) mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Auf den Boden des Ofens einen Topf mit Wasser stellen. Den Brownie-Teig in die Form geben und glatt streichen. Löffelbiskuits dicht an dicht drauf legen und mit dem Kaffee beträufeln (nicht zu sparsam sein). Die Mascarponecreme auf die Kekse geben und gleichmäßig verstreichen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.
  • Herausnehmen und über Nacht auskühlen lassen. Die Brownies vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

 

Dienstag, 10. Februar 2015

Entrelac Topflappen rund

Hallöchen ;)

Als ich mit dem Häkeln angefangen habe, habe ich geschworen NIEMALS Topflappen oder Socken zu häkeln. Wenn ich damit anfangen sollte dann bin ich zur Omi mutiert! Das wollte ich auf keinen Fall ;)

Als ich dann allerdings mit dem Dreieckstuch für meine Schwester angefangen habe, gefielen mir die Farben sooo gut. Sie passen so super in meine neue Küche... ^^ Nagut, dann eben doch Topflappen, aber nur zwei und nicht mehr!


Bei youtube habe ich tausende Videos durchgeklickt. Kein Muster gefiel mir. Bis ich auf "Tunesisch Häkeln" gestoßen bin. Na bitte, das sieht doch nicht ganz so 0-8-15 aus! Die nehmen wir ;)
 
Ich muss zugeben, für den ersten Topflappen habe ich einen ganzen Tag gebraucht!! Immer wieder musste ich Maschen aufmachen und wieder von neu anfangen. Aber hinterher hatte ich den Dreh raus und brauchte für den zweiten Topflappen gerade mal knapp über eine Stunde! 
 


Für Euch habe ich natürlich das Anleitungs-Video dabei, Ihr dürft gerne mithäkeln. Es sind zwei Videos. Einmal das Muster selbst und das zweite Video ist für die Umrandung. Viel Spaß ;)






Donnerstag, 5. Februar 2015

Rotbarschfilet auf mallorquinische Art

Gestern haben meine Schwester und ich zusammen gekocht. Sie hat dieses Rezept für uns rausgesucht (gefunden bei www.lecker.de). Wenn erstmal alles geschnippelt ist, geht es eigentlich recht zügig.

Der Fisch ist überhaupt nicht trocken - super zart! Und dazu dann die Paprikahaube - LECKAAAA!
Jeder hat sich Nachschlag genommen, trotzdem ist noch etwas übrig geblieben ^^. Für 4 Personen ist es sehr großzügig berechnet.


4 Personen

Zugegeben, so in der Auflaufform angerichtet sieht es schon schön aus.. Allerdings sind wir der Meinung dass das Ganze nicht noch extra in den Ofen muss. Einfach alles gut durchbraten und einzeln anrichten. So bleiben die Kartoffeln und der Fisch knusprig und man hat trotzdem eine leckere Soße. Ihr könnt es aber machen wie Ihr möchtet, schmecken tut es auf jedenfall!!


Zutaten:
  • 800 g Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 große rote Paprika
  • 4 Stiele Thymian
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 800 g Rotbarschfilet
  • 2 EL Mehl
  • 1/2 Bund Petersilie


Zubereitung:
  • Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika putzen und fein würfeln. Knoblauch und Zwiebeln ebenfalls schälen und fein würfeln. Thymian waschen und die Blättchen abzupfen.
  • 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine große Auflaufform geben.
  • Nochmals 2 EL  Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprika zusammen mit dem Knoblauch und der Zwiebel ca. 5 Minuten andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika Edelsüß würzen. Wein angießen und 5 Minuten offen köcheln lassen.
  • Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl wenden und portionsweise von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Fischfilets auf die Kartoffeln geben und das Paprikagemüse darauf verteilen.
  • Nun alles im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 175 °C) 15 Minuten backen. Anschließend mit kleingeschnittener Petersilie bestreuen.