Donnerstag, 5. Februar 2015

Rotbarschfilet auf mallorquinische Art

Gestern haben meine Schwester und ich zusammen gekocht. Sie hat dieses Rezept für uns rausgesucht (gefunden bei www.lecker.de). Wenn erstmal alles geschnippelt ist, geht es eigentlich recht zügig.

Der Fisch ist überhaupt nicht trocken - super zart! Und dazu dann die Paprikahaube - LECKAAAA!
Jeder hat sich Nachschlag genommen, trotzdem ist noch etwas übrig geblieben ^^. Für 4 Personen ist es sehr großzügig berechnet.


4 Personen

Zugegeben, so in der Auflaufform angerichtet sieht es schon schön aus.. Allerdings sind wir der Meinung dass das Ganze nicht noch extra in den Ofen muss. Einfach alles gut durchbraten und einzeln anrichten. So bleiben die Kartoffeln und der Fisch knusprig und man hat trotzdem eine leckere Soße. Ihr könnt es aber machen wie Ihr möchtet, schmecken tut es auf jedenfall!!


Zutaten:
  • 800 g Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 große rote Paprika
  • 4 Stiele Thymian
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 800 g Rotbarschfilet
  • 2 EL Mehl
  • 1/2 Bund Petersilie


Zubereitung:
  • Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika putzen und fein würfeln. Knoblauch und Zwiebeln ebenfalls schälen und fein würfeln. Thymian waschen und die Blättchen abzupfen.
  • 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine große Auflaufform geben.
  • Nochmals 2 EL  Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprika zusammen mit dem Knoblauch und der Zwiebel ca. 5 Minuten andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika Edelsüß würzen. Wein angießen und 5 Minuten offen köcheln lassen.
  • Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl wenden und portionsweise von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Fischfilets auf die Kartoffeln geben und das Paprikagemüse darauf verteilen.
  • Nun alles im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 175 °C) 15 Minuten backen. Anschließend mit kleingeschnittener Petersilie bestreuen. 




Kommentare:

  1. Das sieht wieder so lecker aus! Ich glaube dir gleich, dass das genial geschmeckt hat! Zur Zeit kommt bei mir sowieso viel aus dem Meer auf dem Fisch, ich bin Fisch und Meeresfrüchten regelrecht verfallen. In Kombination mit irgendwas Tomatigem bei mir, aber ich mach das auch gerne von dir original mit Paprika. Du kochst immer so lecker! Und das würde ich auch immernoch sagen, glaube ich, wenn ich wirklich alles von dir nachgekocht oder am liebsten serviert bekommen hätte:) Du musst mir mal verraten, wo du herkommst, dann könnte man ja vielleicht wirklich mal mit beiden Schwestern gemeinsam kochen:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen ;) Mensch Toni - so einen tollen Kommentar hab ich ja noch nie bekommen!! Vielen vielen Dank. Offensichtlich haben wir wirklich denselben Geschmack. Deine ganzen Rezepte verfolge ich auch. Ich finde es gut dass du dich an soviele (für mich) neue Zutaten probierst. Was zum Beispiel ist Tamarindenmark und wo bekommt man Fischsoße? Lol... das kenne ich nun wirklich noch nicht. Aber deine Gerichte machen auch wirklich Appetit.
      Wir kommen übrigens aus Dortmund. Es macht wirklich viel mehr Spaß wenn man zusammen in der Küche steht und gemeinsam isst ;)
      LG Linda

      Löschen
  2. Das sieht wirklich total lecker aus! Das Rezept hab ich mir sofort notiert und freue mich, es auszuprobieren!
    Vielen Dank!

    Liebe Grüße,
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich mal gespannt für welche Variante du dich entscheidest. Geschichtet oder einzeln zubereitet^^ Guten Appetit ;)
      Ich bin übrigens unter Kreationen aus der Küche auch bei Facebook zu finden. Wenn du mal etwas nachgekocht hast, kannst du gerne Fotos hochladen ;)
      LG Linda

      Löschen